Posts

Es werden Posts vom März, 2023 angezeigt.

Lügen über meine Mutter

Bild
Dröscher, Daniela Roman  Kiepenheuer & Witsch Verlag, August 2022 ISBN: 978-3-462-00199-0 442 S.    Darum geht’s: Es sind die 1980er Jahre in der Provinz des rheinland-pfälzischen Hunsrück. Die siebenjährige Ela lebt gemeinsam mit ihren Eltern und ihrer kleinen Schwester auf dem Hof der Großeltern väterlicherseits. Erst scheint die Kindheit recht unbeschwert, wenngleich Ela schon früh immer wieder Streits zwischen den Eltern mitbekommt. Meist wird sie dabei fortgeschickt und so weiß sie selten, worum es eigentlich geht. Nach und nach wird ihr allerdings klar, dass das Gewicht ihrer Mutter eine Rolle spielt und scheinbar ein Problem ist. Der Vater macht die Figur seiner Frau für sämtliche Missstände verantwortlich, die ihm selbst widerfahren: Die Beförderung im Beruf, die er nie erhält, der soziale Aufstieg, der ihm verwehrt bleibt, die Anerkennung in der Dorfgemeinschaft, die er nicht erfährt. Die Körperform der Mutter wird am laufenden Band vom Vater kommentiert und auch zu

EKiZ Wattens: Emil Eule Buchvorstellung im März 2023

Bild
  Die Welt der Bücher mit Emil Eule im Frühling Buchvorstellung EKiZ Wattens im März 2023 Pappbilderbücher (ab 0):   Stefanie Dahle: Erdbeerinchen Erdbeerfee, Du bist die beste . ISBN: 978-3-401-70998-7 Elisabeth Steinkellner: Guten Morgen, schöner Tag! ISBN: 978-3-7022-4016-5  Lynne Moore: Mein kunterbunter Geburtstagszug . ISBN: 978-3-522-45942-6 Sibylle Schuhmann: Mein erstes Natur-Wimmelbuch Tiere im Wald . ISBN: 978-3-480-23732-6 Lara Hawthorne: Kleine geheime Welten an Land . ISBN: 978-3-8489-0199-9  Richard Kleissner: Kindergebete . ISBN: 978-3-7022-2518-6  Frühling / Natur Bücher: Liz Gogerly: Naturhelden . ISBN: 978-3-522-30615-7 (ab 6 J.) Katalina Brause: Pfui Spucke, Lama! ISBN: 978-3-480-23502-5 (ab 3 J.) Nele Moost: Kleine Rabe Socke  – Alles Frühling! ISBN: 978-3-480-23762-3 (ab 3 J.) Ostern: Denitza Gruber: Mein erstes buntes Osterbuch. Baby-Pixi 63 . ISBN: 978-3-551-05165-3 (ab 0 J.) Kate Knapp: Ruby mit den roten Schuhen . ISBN: 978-3-480-23846-0 (ab 3 J.) Fee Kräme

Gizzlybär und Hasenfuß

Bild
Ofner, Agi Geschichten von wilden Tieren und solchen, die es noch werden wollen Tyrolia Verlag, 2022 ISBN: 978-3-7022-4077-6 Ab 5 Jahren Dieses wundervolle Buch hat uns in den letzten Tagen durch unsere Vorleseabende begleitet. Darin finden sich Erzählungen von Grizzlybären, die sich gar nicht so wild fühlen, wie sie sein sollten, von einem Haifisch, der besonders gut andere Tiere aufheitern kann, von einem Hasen, der beschließt, ein wildes Tier zu werden und dann ziemlich große Angst davor hat, in der Wilden Schule nicht mutig genug zu sein oder auch von einer Spitzmaus, die sich mit einem Hirschen anfreundet.  Die wildesten Tiere zeigen ihre zahmsten Seiten und die kleinsten werden zu den mutigsten Helden der Geschichten. Dazwischen stehen immer wieder lustige Reime auf Doppelseiten mit ganzseitigen Illustrationen, die übrigens ebenfalls von der Autorin selbst stammen und einfach wundervoll sind. Inspirieren lassen hat sich sich dafür von der echten Tierwelt, die sie auf ihren "

Irgendwann werden wir uns alles erzählen

Bild
Krien, Daniela  Diogenes, 2022 Erstausgabe: 2011 ISBN: 978-3-257-07219-8 Darum geht's: Schauplatz der Geschichte ist ein kleiner Ort an der deutsch-deutschen Grenze im Jahr 1990, also kurz nach der Wiedervereinigung. Maria ist 16 und zieht zu ihrem Freund Johannes und dessen Familie auf den Brendel-Hof. Ihre Mutter hat die Arbeit verloren und wurde vom Vater verlassen. Sie lebt vereinsamt bei den Schwiegereltern. Maria bleibt bei Johannes. Dort wird sie erst geduldet, schließlich akzeptiert und letztendlich völlig in die Familie integriert. Vorerst geht sie nicht mehr zur Schule, das muss sie aber wieder ändern, wenn sie auf dem Hof bei Johannes bleiben will. Darauf besteht Johannes' Vater. Johannes selbst ist zu Beginn noch voller Zuneigung und Liebe für Maria, verliert sich aber zunehmend in den neuen Möglichkeiten und Hoffnungen, die die Wiedervereinigung bietet. Er will den Hof verlassen, will Kunst studieren und hat bald nichts mehr im Kopf, außer seinem Kunstprojekt - di