Grizzlybär und Hasenfuß

Ofner, Agi


Geschichten von wilden Tieren und solchen,
die es noch werden wollen


Tyrolia Verlag, 2022
ISBN: 978-3-7022-4077-6
Ab 5 Jahren


Dieses wundervolle Buch hat uns in den letzten Tagen durch unsere Vorleseabende begleitet. Darin finden sich Erzählungen von Grizzlybären, die sich gar nicht so wild fühlen, wie sie sein sollten, von einem Haifisch, der besonders gut andere Tiere aufheitern kann, von einem Hasen, der beschließt, ein wildes Tier zu werden und dann ziemlich große Angst davor hat, in der Wilden Schule nicht mutig genug zu sein oder auch von einer Spitzmaus, die sich mit einem Hirschen anfreundet. 

Die wildesten Tiere zeigen ihre zahmsten Seiten und die kleinsten werden zu den mutigsten Helden der Geschichten. Dazwischen stehen immer wieder lustige Reime auf Doppelseiten mit ganzseitigen Illustrationen, die übrigens ebenfalls von der Autorin selbst stammen und einfach wundervoll sind. Inspirieren lassen hat sich sich dafür von der echten Tierwelt, die sie auf ihren "Nachdenkspaziergängen" beobachtet hat. 

"Die Eule heult
die ganze Nacht,
nachdem ihr Eis
zu Boden kracht."

Wenn Kinder es gewohnt sind, Bücher zu lesen bzw. vorgelesen zu bekommen, die zusammenhängende Geschichten bieten, sind sie evtl. bei diesem Buch erst ein wenig irritiert. Vor allem, was die eingebauten Reime angeht. Nach und nach kommen sie aber in diesem bunten Sammelsurium an Ereignissen an und freuen sich schon auf das nächste Abenteuer. Meinen Kindern und mir hat das Buch sehr viel Spaß gemacht.  

Hier kannst du das Buch direkt bei der Tyrolia bestellen. Dadurch unterstützt du den stationären Buchhandel und auch meinen Blog. Vielen Dank dafür. 

Ich bedanke mich von Herzen beim Tyrolia Verlag für das zauberhafte Rezensionsexemplar. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wenn du mich heute wieder fragen würdest

Das Geburtstagsfest

Rückwärtswalzer