Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2019 angezeigt.

Der Irrtum des Glücks

Bild
Zoderer, Joseph
Roman
Haymon Verlag, 2019
179 S.
ISBN: 978-3-709-934654



Darum geht's: Ein Mann findet nach dem Tod seines Schulfreundes Alexander dessen Aufzeichnungen über seine Liebe und lernt ihn dadurch von einer ihm völlig unbekannten Seite kennen. Er, der Journalist, beschließt, die Gedanken seines Freundes zu veröffentlichen.

Im Zwiegespräch mit sich selbst versucht Alexander seine Gefühle zu erklären. Er war sein Leben lang Single und hat nicht an die Liebe geglaubt, bis sie ihn an seinem Lebensabend mit einer solchen Wucht trifft, dass er nicht recht weiß, wie er damit umgehen soll. Der besondere Umstand, dass die Frau deutlich jünger ist als er, eine Tochter und einen Mann hat, mit dem sie glücklich ist, macht alles noch schwieriger. Allerdings wäre es für Alexander auch nicht vorstellbar, wenn seine Geliebter frei wäre für ihn. Ein Zusammenleben würde ihn erdrücken. Nur die Gedanken an einen gemeinsamen Alltag oder an gemeinsame Reisen, nur die Illusion von ihnen als Pa…

Verwandlungen

Bild
Comensal, Jorge
Roman

Aus dem Spanischen von
Friederike von Criegern

Rowohlt Verlag, September 2019
205 S.
ISBN: 978-3-498-02541-0



Darum geht's: Ramón ist ein erfolgreicher Anwalt in Mexiko. Er führt eine glückliche Ehe und hat zwei gesunde Kinder im Teenager-Alter. Als er plötzlich einen stechenden Schmerz in seiner Zunge spürt, die wenige Stunden später durch einen Tumor gelähmt ist, ändert sich Ramóns Leben zur Gänze. Ihm muss die Zunge entfernt werden und so verliert der sprachgewandte Anwalt seine Stimme.

Die schmerzvolle Operation und Nachbehandlung raubt ihm zunehmend seine Energie. Seine Familie bemüht sich nach Kräften, ihm beizustehen, was sich als sehr schwierig herausstellt. Seine Tochter greift vor Kummer zu Süßigkeiten, was ihr zusätzlich das Leben in ihrer Schule erschwert. Sein Sohn zieht sich völlig zurück. Seine Frau versucht, die Rechtsanwaltskanzlei weiterzuführen und ihrem Mann beizustehen. Elodia, die Haushaltshilfe, die der Familie sehr nahe steht, bemüht si…

Das letzte rote Jahr

Bild
Gregor, Susanne
Roman

Frankfurter Verlagsanstalt, September 2019
222 S.
ISBN: 978-3-627-00263-3



Darum geht's: Die 3 Freundinnen Miša, Rita und Slavka leben in einem Wohnblock in Žilina. Sie sind 14 Jahre alt und beginnen sich langsam von Kindern zu jungen Erwachsenen zu verändern. Dass die Mädchen dabei ein ganz unterschiedliches Tempo an den Tag legen und sich auch ihre Interessen in verschiedene Richtungen entwickeln, ist für Miša nicht immer leicht zu verstehen und vor allem zu akzeptieren. Sie vermisst ihre 3er-Freundschaft aus Kindertagen, kann nicht nachvollziehen, wieso ihre Freundinnen plötzlich so viele Geheimnisse vor ihr haben und findet sich selbst in einem Geflecht aus Unsicherheit und Ängsten wieder.

Soweit ist das noch nicht sehr außergewöhnlich für Kinder im Prozess des Erwachsenwerdens. Aber hier kommt erschwerend hinzu, dass die Eltern zunehmend von politischen Entwicklungen reden, die ihnen Sorgen bereiten. Und noch schlimmer: Wenn sie dann nicht mehr darüber re…