Posts

Es ist Sarah

Bild
Delabroy-Allard, Pauline
Roman
Aus dem Französischen von Sina de Malafosse

Frankfurter Verlagsanstalt, August 2019
ISBN: 978-3-627-00266-4



Darum geht's: Eine Liebesgeschichte, die kaum zu ertragen ist. Diese Liebe ist so tiefgehend, dass es den beiden Liebenden zunehmend schlechter geht damit. Die Erzählerin lernt Sarah an einem Silvesterabend kennen. Sarah ist so anders als sie selbst, missachtet Regeln, ist zu laut, zu stark geschminkt, zu präsent. Sie zieht einen zu sehr in ihren Bann. Aus anfänglicher Verachtung wird schnell reges Interesse an dieser Person. Und auch Sarah kann nicht umhin, die Erzählerin wieder treffen zu wollen, zu Rendezvous einzuladen, sich in sie zu verlieben, dem Verlangen, sie zu küssen, zu berühren nachzugeben.
Die beiden Frauen sind gleichermaßen überwältigt von ihren Gefühlen, ihrer Zuneigung zu einander. Ihre Gedanken drehen sich nur noch um die jeweils andere. Wenn sie getrennt sind, leiden beide in nie gekannter Art und Weise.

"Sie verabschie…

Maus zieht aus

Bild
Kulot, Daniela
Thienemann-Esslinger Verlag, 2019
Für Kinder ab 2 Jahren

ISBN: 978-3522-459150

Die kleine Maus ist genervt von Mama und Papa und sogar von ihren Freunden. Also packt sie ihre 7 Sachen und sucht sich eine neue Höhle. Diese ist nicht ganz weit weg von ihrem zu Hause und nachdem sie sich dort eingerichtet hat, freut sie sich erst mal riesig, dass Mama, Papa und die beiden Freunde Hamster und Wurm zu Besuch kommen, weil es alleine recht langweilig ist.

Ich liebe den Titel. Und ich liebe die Illustrationen. :-D Und ich liebe Daniela Kulot, die ich schon seit ihren genialen Bilderbücher "Reim dich nett ins Bett" und "Reim dich durch den Januar und den Rest vom ganzen Jahr" kenne. Mein Zweijähriger findet das Buch lustig und freut sich mit der Maus, als Mama und Papa in ihre neue Höhle kommen.

Vermittelt wird, dass auch Kinder das Recht haben, mal von allen genervt zu sein und alleine sein zu wollen. Aber auch, dass dies eher nicht so lange anhält und sich…

Ein Ausflug auf die Alm

Bild
Flattinger, Hubert

Illustriert von Bine Penz
Bilderbuch ab 4 Jahren

Tyrolia Verlag 2019
ISBN: 978-3-7022-3797-4


Das Buch ist wundervoll und unaufgeregt ehrlich. Es geht ganz einfach um einen Besuch auf der Alm, den man von der Couch aus und in seinen Gedanken unternehmen kann.
Meine 4-jährige findet es immer spannend, wenn sich das Gelesene in ihrer wirklichen Welt wiederfindet und so hat sie mit diesem Buch schon einige AHA-Momente erlebt. Einerseits beim Ausflug auf die Alm und andererseits beim Durchblättern des Buches.

Ich kann das Buch allen empfehlen. Wenn man in einer Region lebt, in der man die Möglichkeit hat, Almen zu besuchen, ist es schön, die Verbindung zwischen Buch und Realität herzustellen. Und sollte dies nicht der Fall sein, kann man zumindest in seiner Phantasie dieses Naturerlebnis durchspielen.

Link zum Buch

Sterne sieht man nur im Dunkeln

Bild
Werkmeister, Meike
Roman
Verlag: Goldmann Verlag, Mai 2019
ISBN: 978-3-442-48787-5



Darum geht's: Als Anni von ihrem Chef das Angebot bekommt, in Berlin als Geschäftsführerin eine neues Büro zu leiten, beginnt sie, über ihr Leben, ihre Arbeit und ihre Beziehung nachzudenken. Sie lebt mit Thies in einer Wohnung in Bremen und arbeitet täglich bis spätabends in einer Firma, die Computerspiele entwickelt. Nebenbei betreibt sie einen Online-Shop mit ihren grafischen Entwürfen, die sie als Postkarten oder Bilder verkauft. Sonntags sind sie immer bei Mo, Thies' Mutter, zum Essen eingeladen. Anni ist 34 Jahre alt und beginnt, dank dieses Jobangebotes, ihr Leben und ihren Alltag zu hinterfragen.
Wie glücklich ist sie in ihrer Arbeit? Wie sehr liebt sie Thies, der ihr angeboten hat, zu heiraten? Würde sie gerne nach Berlin gehen? Mit Thies? Mit dem Preis der Fernbeziehung? Oder überhaupt ohne ihn? Wann hat sie sich zum letzten Mal die Zeit genommen, die Sterne am Himmel zu betrachten?

Au…

All das zu verlieren

Bild
Slimani, LeÏla
Roman
Verlag: Luchterhand Literaturverlag, Mai 2019
ISBN: 978-3-630-87553-8
Aus dem Französischen von Amelie Thoma



Darum geht's: Adèle lebt mir ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn in Paris. Sie arbeitet als Journalistin für eine Pariser Tageszeitung. Ihr Mann ist Chirurg und versucht, seiner Familie ein "schönes" Leben zu bieten. Er ist auf der Suche nach einem Haus und möchte Paris gerne verlassen. Dieser Gedanke ist für Adèle unerträglich. Sie ist nicht glücklich mit ihrem Leben. Ihr ist ihr Alltag zu fade, ihre Beziehung entflammt kein Feuer in ihr, auch wenn sie ihren Mann liebt und die Verantwortung, die sie als Mutter hat, wächst ihr über den Kopf.

"Ihr Mann verdient gut. Seit er als Gastroenterologe im Hôpital Georges-Pompidou arbeitet, hat er ständig Bereitschaftsdienst oder muss Kollegen vertreten. Sie machen oft Urlaub und haben eine große Wohnung im "schönen 18. Arrondisment". Adèle ist eine verwöhnte Frau, und ihr Mann ist stolz da…

Der kleine Siebenschläfer

Bild
Eine Schnuffeldecke voller Gutenachtgeschichten
Bohlmann, Sabine
Schoene, Kerstin
Verlag: Thienemann-Esslinger, Juli 2019




Dieses wunderbare Buch ist vor Kurzem bei uns eingezogen und ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Meine vierjährige verfolgt jede Geschichte mit Spannung und kugelt sich manchmal vor Lachen. Die Geschichten sind so liebevoll erzählt und beinhalten lauter relevante Themen für Kleinkinder ab ca. 4. Zum Beispiel, wie wichtig es ist, dass Freunde einander helfen oder was der Biber mit seinem Wackelzahn macht. Was mir besonders gut gefällt, ist dass die 20 Geschichten in sich geschlossen sind und trotzdem gemeinsam einen roten Faden haben. Schließlich ist der Siebenschläfer unterwegs, um eine Gutenachtgeschichte für seinen Freund, die Haselmaus zu suchen und erlebt bei dieser Suche so viel, dass er ganz übersieht, wie viele Geschichten er schon hätte. Die einzelnen Erzählungen haben eine sehr gute Länge, die die Aufmerksamkeitsfähigkeit vor dem Zu-Bett-gehen nicht …

Ein anderes Brooklyn

Bild
Woodson, Jacqueline
Roman
Verlag: PIPER, München 2018
ISBN: 978-3-492-05865-0



Darum geht's: August erzählt in diesem Roman von ihrer Kindheit, von ihrer Jugend und gibt auch noch einen kurzen Einblick in ihr Leben als Erwachsene. Vor allem geht es aber um das Erwachsenwerden, darum, sich selbst kennen zu lernen und darum, seinen Platz zu finden. August, Sylvia, Gigi und Angela werden unzertrennliche Freundinnen, nachdem August von Tennessee mit ihrem Vater und Bruder nach Brooklyn gezogen ist.
"Sylvia, Angela, Gigi, August. Wir waren vier Mädchen, unglaublich schön und schrecklich allein." (S 22.) Erst beobachtet August diese 3 Mädchen und wünscht sich, Teil dieser Verbindung zu sein. Bald schon können sich die anderen nicht mehr vorstellen, ohne August zu sein. Zu viert fühlen sie sich stark und sicher in den zunehmend unruhiger und bedrohlicher werdenden Straßen von Brooklyn.

August und ihr Bruder, die stundenlangen Beobachter sämtlicher Geschehnisse vor ihrem Fenster,…