Posts

Der Irrtum des Glücks

Bild
Zoderer, Joseph
Roman
Haymon Verlag, 2019
179 S.
ISBN: 978-3-709-934654



Darum geht's: Ein Mann findet nach dem Tod seines Schulfreundes Alexander dessen Aufzeichnungen über seine Liebe und lernt ihn dadurch von einer ihm völlig unbekannten Seite kennen. Er, der Journalist, beschließt, die Gedanken seines Freundes zu veröffentlichen.

Im Zwiegespräch mit sich selbst versucht Alexander seine Gefühle zu erklären. Er war sein Leben lang Single und hat nicht an die Liebe geglaubt, bis sie ihn an seinem Lebensabend mit einer solchen Wucht trifft, dass er nicht recht weiß, wie er damit umgehen soll. Der besondere Umstand, dass die Frau deutlich jünger ist als er, eine Tochter und einen Mann hat, mit dem sie glücklich ist, macht alles noch schwieriger. Allerdings wäre es für Alexander auch nicht vorstellbar, wenn seine Geliebter frei wäre für ihn. Ein Zusammenleben würde ihn erdrücken. Nur die Gedanken an einen gemeinsamen Alltag oder an gemeinsame Reisen, nur die Illusion von ihnen als Pa…

Verwandlungen

Bild
Comensal, Jorge
Roman

Aus dem Spanischen von
Friederike von Criegern

Rowohlt Verlag, September 2019
205 S.
ISBN: 978-3-498-02541-0



Darum geht's: Ramón ist ein erfolgreicher Anwalt in Mexiko. Er führt eine glückliche Ehe und hat zwei gesunde Kinder im Teenager-Alter. Als er plötzlich einen stechenden Schmerz in seiner Zunge spürt, die wenige Stunden später durch einen Tumor gelähmt ist, ändert sich Ramóns Leben zur Gänze. Ihm muss die Zunge entfernt werden und so verliert der sprachgewandte Anwalt seine Stimme.

Die schmerzvolle Operation und Nachbehandlung raubt ihm zunehmend seine Energie. Seine Familie bemüht sich nach Kräften, ihm beizustehen, was sich als sehr schwierig herausstellt. Seine Tochter greift vor Kummer zu Süßigkeiten, was ihr zusätzlich das Leben in ihrer Schule erschwert. Sein Sohn zieht sich völlig zurück. Seine Frau versucht, die Rechtsanwaltskanzlei weiterzuführen und ihrem Mann beizustehen. Elodia, die Haushaltshilfe, die der Familie sehr nahe steht, bemüht si…

Das letzte rote Jahr

Bild
Gregor, Susanne
Roman

Frankfurter Verlagsanstalt, September 2019
222 S.
ISBN: 978-3-627-00263-3



Darum geht's: Die 3 Freundinnen Miša, Rita und Slavka leben in einem Wohnblock in Žilina. Sie sind 14 Jahre alt und beginnen sich langsam von Kindern zu jungen Erwachsenen zu verändern. Dass die Mädchen dabei ein ganz unterschiedliches Tempo an den Tag legen und sich auch ihre Interessen in verschiedene Richtungen entwickeln, ist für Miša nicht immer leicht zu verstehen und vor allem zu akzeptieren. Sie vermisst ihre 3er-Freundschaft aus Kindertagen, kann nicht nachvollziehen, wieso ihre Freundinnen plötzlich so viele Geheimnisse vor ihr haben und findet sich selbst in einem Geflecht aus Unsicherheit und Ängsten wieder.

Soweit ist das noch nicht sehr außergewöhnlich für Kinder im Prozess des Erwachsenwerdens. Aber hier kommt erschwerend hinzu, dass die Eltern zunehmend von politischen Entwicklungen reden, die ihnen Sorgen bereiten. Und noch schlimmer: Wenn sie dann nicht mehr darüber re…

Niemandskinder

Bild
Bauer, Christoph W.
Roman

Haymon Verlag, 2019
184 S.
ISBN: 978-3-7099-7255-7


Darum geht's: Ein junger Mann stößt auf ein Bild einer seit beinahe 4 Jahrzehnten abgängigen Frau. Sie war aus der Gegend in Tirol, in der er aufgewachsen ist. Ihr Anblick lässt ihn wegen der auffallenden Ähnlichkeit zu Samira, seiner verlorenen Liebe, erstarren. Kurzerhand beschließt er, sich auf Spurensuche zu begeben. Die verschwundene Frau auf dem Bild heißt Marianne, wurde 1946 geboren. Ihre Mutter eine Innsbruckerin, der Vater ein marokkanischer Soldat. Elisabeth, eine ehemalige Mitschülerin von Marianne, erzählt dem Protagonisten ein paar Dinge über sie und über jene Zeit. Außerdem erhält er einige Briefe mit Erinnerungen von Elisabeth, während er nach Marianne sucht.
Er macht sich - wenige Tage nach den Terroranschlägen 2015 in Paris - auf die Reise in die Stadt, der er eineinhalb Jahrzehnte zuvor den Rücken gekehrt hatte. Damals, nachdem sich Samira von ihm getrennt hatte, ist er aus Paris gefloh…

Ein Leben und eine Nacht

Bild
Griffin, Anne Roman
Aus dem Englischen von Martin Ruben Becker

Kindler Verlag, August 2019
ISBN: 978-3-463-40708-1

gelesen als Rowohlt e-Book



Darum geht's: Maurice Hannigan ist 84 Jahre alt. Er sitzt an einem Samstagabend an einer Hotelbar in einer irischen Kleinstadt und lässt sein ganzes Leben revue passieren. 5 Getränke nimmt er an diesem Abend zu sich. Mit jedem Drink erhebt er sein Glas auf einen besonders wichtigen Menschen in seinem Leben. Gedanklich befindet er sich dabei im Zwiegespräch mit seinem Sohn Kevin, der in Amerika lebt. Stellvertretend für so viele ungesagte Worte zwischen den beiden Männern während all der Jahre des Zusammenlebens, spricht Maurice an diesem Abend alles aus, was es zu sagen gibt.
"Hier ist es ganz ruhig. Keine Menschenseele. Nur ich ganz allein, mit mir selbst redend, in Vorfreude auf den ersten Schluck mit den Fingern auf den Tresen trommelnd, als hinge mein Leben davon ab." (S. 9) Maurice erzählt von den prägendsten Erlebnissen seine…

Lama Lama im Pyjama

Bild
Dewdney, Anna Aus dem Englischen von Christiane Steen
Rowohlt Rotfuchs Verlag, September 2019


Darum geht's: Das kleine Lama wird von der Mama ins Bett gebracht und sollte dort auch bleiben und einschlafen, während Mama noch einiges im Haus zu erledigen hat. Doch das Lama will lieber, dass die Mama schnell wieder zu ihm zurückkommt. Ganz ganz schnell. Jetzt. ;-D

So geht's mir dabei: Das Buch hat bei mir erst mal gemischte Gefühle hervorgerufen. Nachdem meine beiden Geister so ganz und gar nichts vom "Alleine-einschlafen" wissen wollen und ich auch nicht der Typ Mama bin, der das versucht zu erzwingen, war ich bei der Geschichte schnell in der Verteidigungsposition. "Jaja klar," hab ich mir gedacht "genauso einfach funktioniert es. Man sagt dem kleinen, dass die Mama es ja ganz fest lieb hat und schwuppsdiwupps schläft's auch schon."
Dann hab ich mich besonnen und darüber nachgedacht, dass es kein Buch für mich ist, sondern für meine Kinder. Und …

Nächstes Jahr in Havanna

Bild
Cleeton, Chanel
Roman
Aus dem Amerikanischen
von Stefanie Fahrner

Heyne Verlag München, Juli 2019
ISBN: 978-3-453-42278-0



Darum geht's: Elisa und Marisol, Großmutter und Enkelin, zwei Frauen mit kubanischen Wurzeln, zwei Frauen mit herzzerreißenden Liebesgeschichten. Elisa hat die ersten 19 Jahre ihres Lebens auf Kuba gelebt. Als Tochter eines Plantagenbesitzers hat sie ein privilegiertes Leben geführt, sich wenig um Politik gekümmert, dafür viel um Partys, Schmuck und schöne Kleider. Schließlich lernt sie auf einer Party Pablo kennen, in den sie sich augenblicklich verliebt. Pablo kämpft als Revolutionär an der Seite von Che Guevara und Fidel Castro für den politischen Umbruch im Land. Niemand darf von der Verbindung zwischen Elisa und Pablo erfahren. Als Elisa und ihre Familie Kuba verlassen müssen, um im Exil in Amerika Fuß zu fassen, bedeutet das auch das Aus für die junge Liebe.

Marisol wurde mehr oder weniger von ihrer Großmutter Elisa aufgezogen. Als diese stirbt, übernimmt…