Posts

Lockdown und Quarantäne mit Kindern

Bild
Mit Kindern Ausgangsbeschränkungen besprechen Dazu sind 2 Bücher erschienen:  Und die Menschen blieben zu Hause  von Kitty O'Meara & Drinnen Draußen von LeUyen Pham Ich habe ein Posting zu diesen Kinderbüchern nun einige Zeit hinausgeschoben, weil es mir nicht mehr passend erschien. Bei vielen von uns gehören die strikten Ausgangsbeschränkungen der Vergangenheit an und da stellt sich die Frage: Soll man diese Themen nun wirklich wieder aufrollen?  Ich weiß es nicht. Aber falls es Kinder gibt, die diese Zeit als so prägend empfanden, dass sie noch immer davon reden oder die erneut in Quarantäne sind und das Zuhause nicht verlassen dürfen, kann ich zwei wundervolle Bücher empfehlen, mit denen man die Situation gut aufarbeiten und erklären kann.  DRINNEN DRAUßEN LeUyen, Pham Aus dem Amerikanischen von Inge Wehrmann Thienemann Verlag, 2021 ISBN: 978-3-522-45971-6 Ab 4 Jahren Das Buch ist wirklich ganz wundervoll gemacht. Die Illustrationen sind bezaubernd. Die Sprache ist nicht nu

Anpfiff für Dr. Brumm

Bild
Napp, Daniel Bilderbuch Ab 4 Jahren Thienemann-Esslinger Verlag, April 2021 ISBN: 978-3-522-45932-7 Ich habe einen lustigen Buch-Tipp für alle kleinen Fußballfans. In "Anpfiff für Dr. Brumm" sollen die drei Neffen von Bauer Hackenpiep schon bald in der Otter-Jugend-Nationalmannschaft mitspielen und würden gerne ein Testspiel gegen "eine richtige Gurkentruppe" absolvieren. Das lässt sich Dr. Brumm nicht zweimal sagen, wobei er sich von Anfang an vorgenommen hat, den Ottern zu beweisen, dass er und seine Freund*innen ernstzunehmende Gegner*innen sind. Und tatsächlich wird das Spiel nach einigen Anfangsschwierigkeiten richtig spannend.... Neben der lustigen Geschichte über das Fußballspiel, in dem schlussendlich sogar der Goldfisch "Pottwal" mitspielt, findet man auch noch Dr. Brumms kleines Lexikon der Torjubel und natürlich die drei geheimen goldenen Goldfischregeln des Fußballs, ohne die das Spiel wohl anders ausgegangen wäre.  In diesem Buch geht es nicht

Gespenster

Bild
Alderton, Dolly   Roman Atlantikverlag, 2020 ISBN: 978-3-455-01109-8 384 Seiten     Darum geht's: Nina ist eine erfolgreiche Autorin, hat sich in London eine Wohnung gekauft, ist über 30 und Single. Von Dating-Apps hält sie nicht besonders viel, ist sich auch gar nicht sicher, ob sie überhaupt nach einem Mann sucht, ob sie einen Partner braucht, um glücklich zu sein. Aber ihre ebenfalls Single-Freundin Lola überzeugt sie, sich dennoch bei einer dieser Apps anzumelden. Prompt lernt sie Max kennen und kann ihr Glück nicht glauben. Es scheint, als hätte sie den Mann fürs Leben gefunden, ganz einfach so. Getrübt wird ihr junges Glück durch die dramatische Veränderung innerhalb Ninas Familie. Ihr Vater wird dement und verliert zunehmend die Orientierung in seinem Leben. Der ehemalige Universitätsprofessor vermisst permanent seine Mama, die seit mehr als 20 Jahren tot ist und sucht nach ihr. Währenddessen erkennt er oft seine eigene Tochter nicht wieder. Ninas Mutter fäl

Quality Time

Bild
Nousiainen, Miika Roman Kein & Aber Verlag, Juli 2021 ISBN: 978-3-0369-5848-4 333 S.  Darum geht's: Sami, Markus und Nojonen sind Freunde seit Kindertagen. Mittlerweile gehen sie auf die 40 zu und stehen an ganz unterschiedlichen Punkten in ihrem Leben. Sami möchte so gern Vater werden. Er wünscht sich nichts sehnlicher als eine Familie. Sobald er eine Frau kennenlernt, die er auch nur annähernd sympathisch findet, läuft in seinem Kopf bereits ein Film ab, in dem sie nach der Hochzeit mit ihren Kindern spielen. Das ist mitunter der Grund, warum er noch immer Single ist. Markus hingegen ist ein alleinerziehender Vater von 3 Mädchen. Seine Frau leidet unter Depressionen und hat die Familie verlassen. Nun muss er schauen, wie er alles unter einen Hut bekommt. Sami hilft ihm zwar immer wieder, aber alles in allem ist Markus permanent überfordert mit seiner Aufgabe. Nojonen pflegt seine schwer kranken Eltern. Ihm bleibt wenig Zeit für sich, für Freunde oder gar für Dates. Er kümmer

Kleine Fluchten

Bild
Fives, Carole Aus dem Französischen von Anne Braun Paul Zsonlay Verlag, Wien 2021 ISBN: 978-3-552-07226-8 138 S. Darum geht's: Die Protagonistin ist eine alleinerziehende Mutter. Ihren Namen erfährt man nicht. Sie hat einen kleinen Sohn, wohnt in einer zu teuren Wohnung in einer Stadt, in die sie wegen des Vaters des Kindes gezogen ist, in der sie keine sozialen Kontakte hat. Sie war als selbstständige Grafikerin einst sehr erfolgreich, findet nun aber kaum mehr Zeit für ihre Projekte und schlittert so nach und nach in ein finanzielles Debakel. Der Vater des Buben ist abgehauen. Immer wieder versucht sie, von den Behörden Hilfestellung zu erhalten - finanziell oder in Form eines Kinderbetreuungsplatzes. Immer wieder scheitert sie. Die Nachbarn in ihrem Wohnhaus haben ein Kind im selben Alter, wie ihr Junge, doch als sie sich mit ihnen anfreunden möchte, wird sie kalt abserviert. Tagtäglich wird ihr alles zu viel. Sie ist überfordert und bräuchte dringend eine Auszeit. Um zu arbeite

Bücher zum Schulstart

Bild
  Es sind nur noch wenige Wochen, dann geht für viele Kinder die Schule zum ersten Mal in ihrem Leben los. Auch bei meiner Tochter ist das heuer der Fall und sie freut sich schon sehr darauf. Wie alle Phasen bisher, begleite ich auch diese wieder mit einer Handvoll ausgewählter Bücher zum Thema.  Mir war es dabei besonders wichtig, Bücher zu finden, die nicht davon ausgehen, dass Kinder vor dem Schulstart Angst haben. Und ich kann sagen, das war gar nicht so einfach. Bei ganz vielen Kinderbüchern ist die Ausgangssituation eine angstbehaftete ( ist übrigens auch bei Büchern über den (Zahn)Arzt*Ärztin-Besuch oder den ersten Tag im Kindergarten so.😣😣 )  Meine Auswahl darf ich euch hier vorstellen und wie immer wird auch mein Blog mit einem kleinen Beitrag unterstützt, wenn über den Link unter dem Buch bestellt wird. Vielen Dank dafür. :-)  Wir sind erste Klasse! Ein ABC zum Schulanfang Kulot, Daniela Thienemann Verlag, 2018 ISBN: 978-3-522-45881-8 € 14,40 Wer mich kennt, weiß, ich bin e

Alles glänzt

Bild
Woodson, Jacqueline Roman Aus dem amerikanischen Englisch von Yvonne Eglinger Piper Verlag, 2021 ISBN: 978-3-492-07041-6 Darum geht's: Das zusammenfassen, fällt mir gar nicht ganz leicht. Ich starte mal einen Versuch...  Es geht um Iris und Aubrey und um ihre gemeinsame Tochter Melody. Es geht um deren Familien, um die Ahnen und um dessen Schicksale. Es geht darum, dass die beiden viel zu früh Eltern werden, mit gerade einmal 15 und 16 Jahren. Leser*innen erfahren vom Massaker von Tulsa, das an Schwarzen verübt wurde und noch bis zu heutigen Generationen nachwirkt. Es geht außerdem um 9/11 und darum, was für eine Tragödie der Anschlag damals für einzelne bedeutete. Es geht um Rassismus. Ums schwarz sein. Um Rollenklischees in Bezug auf Elternschaft. Um eine Frau, die frei sein will, die Bildung erfahren und ihren Weg machen will und um einen Mann, der seine Rolle als Vater über die Maßen liebt und dafür auf einen weiteren Bildungsweg verzichtet, was ihn glücklich zu machen scheint.