Emil Eule: Zucker, Zimt & Zauberei

Im Eltern-Kind-Zentrum Wattens gibt es monatlich eine Veranstaltungsreihe unter dem Namen EMIL EULE für Kinder von vier bis sieben Jahren. Erster Fixpunkt im Monat ist dabei jeweils eine Vorlesestunde, die ich gestalten darf. Das Thema für den Februar: Zucker, Zimt & Zauberei.


An den weiteren beiden Emil Eule Nachmittagen wird dieses Thema auch wieder aufgegriffen und vor allem am letzten Montag im Februar wartet eine tolle Überraschung auf die Teilnehmenden. Die Kinder können sich schon freuen.





Ich darf euch hier die Bücher vorstellen, die wir für Februar ausgewählt haben. Drei davon wurden mir wieder von den Verlagen zur Verfügung gestellt (Thienemann-Esslinger, Tyrolia), wofür ich mich herzlich bedanken möchte. 


Zucker, Zimt und Zauberei

Vorlesegeschichten aus Schnuckelbarts fabelhafter Bäckerei

Kunath, Undine

Mit Illustrationen von Angela Glökler

Esslinger, 2021
ISBN: 978-3-480-23636-7
Ab 5 Jahren
101 S. 


Im Jahr 2021 ist dieses zauberhaft süße Vorlesebuch im Thienemann-Esslinger Verlag erschienen. In der falbelhaften Bäckerei von Zuckerbäcker Schnuckelbart entstehen die außergewöhnlichsten Köstlichkeiten. Gemeinsam mit seinem kleinen Freund Knägge werden Geheimrezepte mit einer gehörigen Portion Magie und Abenteuer verfeinert und so erleben die beiden allerhand Aufregendes. Wundervolle Illustrationen untermalen die Geschichten noch und machen das Buch zu einem Liebling der ganzen Familie. Ein Vorlesebuch der ganz anderen Art, bei dem einem garantiert das Wasser im Munde zusammenläuft. Für Kinder und Erwachsene ab 5 Jahren. 

Link zum Buch


Von Drachenfrau und Zauberbaum

Das große österreichische Märchenbuch

Wittmann, Helmut

Vidyaykina, Anna
Tyrolia Verlag, 2020
ISBN: 978-3-7022-3868-1
341 S. 


Dieses Buch ist ein Sammelsurium an Märchen und Sagen aus Österreich. Für sehr kleine Kinder sind die Geschichten bestimmt zu lang und zu schwer zu verstehen. Ich habe vom Verlag keine Altersangabe gefunden, ich schätze aber, dass man das Buch ab 7 Jahren gut vorlesen kann. Die Illustrationen von Anna Vidyaykina sind sehr gelungen und die Geschichten haben allesamt etwas typisch Österreichisches - sei's vom Sprachgebrauch oder von den örtlichen Gegebenheiten. Uralte Erzählungen und Überlieferungen wurden in diesem Buch verewigt und können so Platz in den Familien finden. 

Link zum Buch


Die schönsten Fabeln von Aesop bis heute

Illustriert von Silke Leffler
Annette Betz Verlag, Berlin 2015
ISBN: 978-3-219-11658-8
92 Seiten
Ab 5 Jahren


Wer zu meinen treuen Blog-Leser*innen gehört, weiß, ich bin ein ganz großer Fan von Silke Leffler. Ihre Illustrationen sind absolut einzigartig und zählen in meinen Augen zu den wundervollsten unserer Zeit. Das war auch der Grund, warum ich mir dieses Werk gekauft habe. Das Buch umfasst zahlreiche Fabeln, Geschichten und Gedichte, die allesamt mit den zauberhaften Bildern von Silke Leffler untermalt wurden. Dabei sind ganz viele der Geschichten nur ein paar Zeilen lang und können immer wieder - auch ohne Buch - problemlos nacherzählt werden. Eine wunderbare Gelegenheit, um so manche Weisheit und Wertvorstellung anhand von Geschichten und Fabeln zu erzählen. 

Link zum Buch


Xund und kinderleicht

Das Kochbuch für Groß und Klein

Angelika Kirchmaier

Mit Fotos von Kary Wilhelm
Tyrolia Verlag, 2020
ISBN: 978-3-7022-3849-0
158 Seiten


Dieses tolle Kochbuch für die ganze Familie zeige ich hier noch einmal, weil es so gut zum Thema passt. Jedes Rezept hat eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Kinder dabei und so können sie ganz einfach beim Kochen und Backen mithelfen. Eine detaillierte Beschreibung über das Buch könnt ihr hier auf meinem Blog nachlesen und dort findet ihr auch einige Bilder. 

Link zum Buch




Über die Bestell-Links können die Bücher direkt im Online-Shop der Tyrolia-Buchhandlung bestellt werden. Damit wird nicht nur der stationäre Buchhandel sondern auch mein Blog unterstützt. Vielen Dank!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Dreierlei Buchtipps für deinen Weihnachtseinkauf

Das Geburtstagsfest

Wenn du mich heute wieder fragen würdest