Zwei Bühnen, acht Mal Kultur

Kulturorte 03
Gurschler, Susanne


Herausgegeben vom Verein Kulturorte
Mit einer Fotoreportage von Günter R. Wett

Tyrolia Verlag, 2021
978-3-702-239-49-7



In diesem Büchlein geht es um zwei Orte in Innsbruck, die allen Kulturinteressierten bekannt sein dürften. Wir tauchen in die Geschichte vom Theater am Landhausplatz bis zum Brux und vom Kellertheater bis zum Fotoforum West ein. 

Als ich in den vergangenen Tagen das schmale Buch zur Hand genommen und begonnen habe, darin zu lesen, wurden gleich mehrere Sehnsüchte in mir herauf beschworen. Zum Einen kann ich es jetzt tatsächlich überhaupt nicht mehr erwarten, das Kelltertheater oder das Brux zu besuchen. Habe mir sofort die Spielpläne angesehen und werde voraussichtlich im Juni schon dort sein. Zum Anderen habe ich gemerkt, wie lange es her ist, dass ich Informatives über Orte einer Stadt gelesen habe. Es hat sich angefühlt, als würde ich eine Sightseeing Tour planen und mich vorab informieren. Sofort war spürbar, wie sehr mir Städtereisen abgehen. 

Aber ich bin vor allem auch ein großer Fan von "unserer" Stadt Innsbruck und bin immer so gern dort. Jedes Mal genieße ich den Aufenthalt und wenn es ein kultureller ist, blüht meine Seele auf. Den historischen Hintergrund der beiden Kulturorte in der Wilhelm-Greil-Straße und am Adolf-Pichler-Platz finde ich richtig spannend und wusste vieles davon nicht. Beim Lesen wurde eine Stimmung, die ich stets empfand, als ich noch studierte, in mir spürbar und das war wundervoll. Der ausklappbare Einband mit den vielen Fotos ist ein besonderes Highlight. 

Das Buch wird Einheimischen Freude bereiten, die das Kellertheater, das Fotoforum, das Audioversum und das Brux kennen und ist aber auch für Tourist*innen eine gelungene Möglichkeit, um in die Historie einzutauchen. Nach dieser Lektüre freue ich mich noch mehr darauf, Kultur wieder physisch erleben zu dürfen. Ohne Kultur ist es einfach zu still. 

Hier kannst du dein Exemplar direkt bei der Tyrolia bestellen. 

Vielen Dank an den Tyroliaverlag für das Rezensionsexemplar und diesen gedanklichen Ausflug in die Kultur. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Zopf

Je tiefer das Wasser

Hasenkind