Der kleine Siebenschläfer

Eine Schnuffeldecke voller Gutenachtgeschichten


Bohlmann, Sabine
Schoene, Kerstin


Verlag: Thienemann-Esslinger, Juli 2019




Dieses wunderbare Buch ist vor Kurzem bei uns eingezogen und ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Meine vierjährige verfolgt jede Geschichte mit Spannung und kugelt sich manchmal vor Lachen. Die Geschichten sind so liebevoll erzählt und beinhalten lauter relevante Themen für Kleinkinder ab ca. 4. Zum Beispiel, wie wichtig es ist, dass Freunde einander helfen oder was der Biber mit seinem Wackelzahn macht. Was mir besonders gut gefällt, ist dass die 20 Geschichten in sich geschlossen sind und trotzdem gemeinsam einen roten Faden haben. Schließlich ist der Siebenschläfer unterwegs, um eine Gutenachtgeschichte für seinen Freund, die Haselmaus zu suchen und erlebt bei dieser Suche so viel, dass er ganz übersieht, wie viele Geschichten er schon hätte. Die einzelnen Erzählungen haben eine sehr gute Länge, die die Aufmerksamkeitsfähigkeit vor dem Zu-Bett-gehen nicht überstrapaziert. Und weil im Endeffekt alles zusammenhängt, habe ich das Gefühl, dass wir unser erstes "richtiges" Buch gemeinsam lesen. (Ich freu ich ja schon so, wenn ich den beiden dann mal einzelnen Kapitel eines Kinderbuches vorlesen kann, das eben zusammenhängt. Ihr wisst schon, was ich meine.)
UND: Der Mond, die Sterne und die Schrift auf dem Cover leuchten im Dunkeln!!😍

Also wenn ihr kleine Kinder habt, denen ihr abends Geschichten vorlest, dann kauft euch dieses Buch. Bitte. 😁

Link zum Buch

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Dunkelgrün fast schwarz

Wenn der Tod eine Geschichte erzählt

Ein Teenager inmitten der Waffen