Die schönsten Märchen für Kinder

Scarry, Richard


Bilderbuch

Aus dem Amerikanischen von Steffen Jacobs

Diogenes Verlag, 2020
ISBN: 978-3-257-01265-1
Ab 4 Jahren 
71 S. 

Danke an den Diogenes Verlag für das Rezensionsexemplar. 


Geht es dir auch manchmal so? Du liest deinem Kind ein Märchen vor, eines, das du aus deiner Kindheit kennst und denkst nichts Schlimmes dabei. Und während des Lesens kommst du zu Szenen, die dich stocken lassen und du bist dir nicht sicher, ob du weiterlesen sollst. Wenn Großmütter gefressen, Wolfsbäuche aufgeschnitten oder lebendige Lebkuchenmänner verspeist werden, weiß man erst mal nicht, wie kindgerecht das wirklich ist. Andererseits will man diese Märchen den Kindern auch nicht vorenthalten. Irgendwie sind es ja doch Klassiker. Und man selbst hat das in Kindertagen schließlich auch recht gut weggesteckt...

Dieses Märchenbuch von Richard Scarry hat zwei Sachen hervorragend vereint. Hier werden zum Einen klassische Märchen wie Rotkäppchen, Der Wolf und die sieben Geißlein oder auch Die drei Wünsche (uvm.) erzählt. Manch blutrünstiges Detail wird kurzerhand ausgelassen oder ein wenig abgeändert. (Zum Beispiel holt Rotkäppchen Hilfe und wird nicht selbst auch noch gefressen.) Und zum Anderen sind die Märchen auf derart zauberhafte Weise illustriert, dass den Kindern visualisiert wird, dass alles gut ist. Der Wolf kommt allerdings in mehreren Märchen relativ schlecht davon - das muss man sagen. 😁😁

Meine Kinder und ich finden das Buch wundervoll. Es gibt auch teilweise sehr kurze und niedliche Geschichten, so dass ich die Altersangabe nach unten revidieren würde. Ich denke, dass hier bereits für Zweijährige Märchen dabei sind. 


Falls du auf der Suche nach einem liebevoll illustrierten Buch mit "Klassiker"-Märchen bist, ist dieses Exemplar sehr zu empfehlen. Ich finde übrigens, dass solche Märchenbücher ein tolles Geschenk zur Geburt sind. 




Über diesen Link kannst du das Buch direkt bei der Tyrolia bestellen. (Kostenfreier Versand innerhalb von Österreich.) Damit unterstützt du den lokalen Buchhandel und meinen Blog. Vielen Dank dafür. 

(Ich weiß übrigens nach wie vor nicht, warum viele Märchen so brutal sind. Und ob das gut oder schlecht für Kinder ist oder einen besonderen Zweck erfüllt, habe ich auch noch nicht herausgefunden. Bei einer sensiblen Tochter, wie ich sie habe, hat man jedenfalls oft ziemlich viel Rede- und Erklärungsbedarf nach bestimmten Erzählungen.🙈)


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Der Zopf

Je tiefer das Wasser

Xund und kinderleicht